Werkstatt-Sessions bei Petroll:

Abend der Gegensätze –
INSTRUMENTAL trifft WORTAKROBAT

1. Cello meets Jazz – Ein Instrumenten Duo, das im Ohr bleibt

Marek Herz (Gitarre) und Christopher Herrmann (Cello) erzeugen einen Spannungsbogen zwischen Klassik und Moderne, verwischen die Grenzen zwischen E- und U-Musik, und führen Jazzstandards zu neuer, spannungsreicher Transparenz. Immer mehr und mehr Eigenkompositionen, dezent eingesetzte Effekte, Loops und Samples sorgen dafür, dass es keine einzige langweilige Sekunde im Konzert gibt…

 

 

2. Julian Leithoff- Entertainer auf der ganzen Linie

Julian Leithoffs Mission ist die Unterhaltung. Der Entertainer behandelt in seinen Songs die wirklich relevanten Themen unserer Zeit: Die Digitali-sierung, Depressionen und Deodorants. Das Ganze wird verpackt in wohlklingende Pop-Melodien mit teilweise bis zu 5 (!) Akkorden.
Die Erfüllung findet er darin, Menschen zum Lachen und Nachdenken zu bringen – am liebsten gleichzeitig.

am 13.10.2019, 20.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Eintritt: 15,- €

 Kartenvorverkauf:
„Musikinstrumente Matthias Petroll“
0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

 

Werkstatt-Sessions bei Petroll: „Chanson trifft Songwriter – TORSTEN KNOLL trifft FENNER“

Die „Werkstatt-Sessions“  gehen in die nächste Runde mit:
1. Torsten Knoll – Das schwarze Piano (Chanson Solo)

Torsten Knolls hintersinnige, humorige und nachdenkliche Chansons treffen auf begeisterte Resonanz, was sich in zahlreichen Slam- und Wettbewerbserfolgen niederschlägt (1. Platz Songwriter-Slam Jahresfinale im Künstlerhaus 73 Hamburg 2010 und 2015; 1. Platz KOHI-Songwriter-Slam, Karlsruhe 2011; Gewinner Songslam Heimat-hafen Neukölln Februar 2018 u.v.m).

 

2. FENNER – Singer-Songwirter-Rock ganz nah am Leben

FENNER findet klare Worte und schafft Ohrwürmer. Seine Songs handeln von Liebe, Affären und dem Sinn des Lebens – mal traurig, oft witzig, immer direkt. Der Künstler stand schon mit Cro, Rea Garvey und Joris u. a. auf der Bühne. Am 26. Oktober veröffentlichte der Musiker nun sein Debüt-Album „FENNER“.

am 12.04.2019, 20.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Eintritt: 15,- €

 Kartenvorverkauf:
„Musikinstrumente Matthias Petroll“
0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

 

SENTIR -Tanz- und Musikperformance

Sentir – aus dem Spanischen, bedeutet sowohl „Gefühl“, als auch „fühlen“,
im weitesten Sinne: ertasten, spüren, durchlaufen, mit den Händen und Füßen fühlen und erspüren.
Musik und Tanz kombinieren harmonisch Themen, die uns einerseits als Menschen und mit den Elementen der Natur verbinden.
Die Körperbewegungen der Künstler und die Klänge der Instrumente betonen diese Verbindung durch die lebhafte Performance der Tänzerin als inneres Feuer, den tiefen Klang des Violoncellos als Fundament, Erde, die fließenden Noten des Klaviers als Wasser und die leidenschaftliche Stimme der Geige als Atem.
Werke aus verschiedenen Epochen werden sowohl solistisch gespielt als auch mit einer abwechslungsreichen Besetzung von Violine, Violoncello und Klavier als Solo, Duett und Trio präsentiert.

am 16.03.2019, 19.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Eintritt: 12,- €, ermäßigt 8,- €

 Kartenvorverkauf:
„Musikinstrumente Matthias Petroll“
0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

PROGRAMM
Prelude aus der Suite für Violoncello Nr. 1, BWV 1007 J. S. Bach
Mazurka Op. 63 Nr.3 Frédéric Chopin
Sarabande aus der Suite für Violoncello Nr. 1, BWV 1007 J. S. Bach
Variation 15, Andante aus der Goldberg Variationen J. S. Bach •mit Tanz•
Andante con moto aus dem Klaviertrio Nr. 2, Op. 100 Franz Schubert •mit Tanz•
Adagio affettuoso aus der Sonate für Klavier und Johannes Brahms
Violoncello Nr. 2, Op. 99
Nocturne Nr. 20 in Cis-Moll, Op. posth. Frédéric Chopin
Fratres für Violine und Klavier Arvo Pärt •Mit Tanz•
Courante aus der Suite für Violoncello Nr. 1, BWV 1007 J. S. Bach
Barbara Bossa Peter Ludwig
Zirkus

Rasa Ensemble:
Seraphine Detscher , Choreographie & Solo Tanz
Stephanie Celis, Violine

Gastmusiker:
Josephine Mücksch, Klavier
Niklas Tharan, Violoncello

   

Werkstatt-Sessions bei Petroll – Ukrainische Folklore trifft Impro-Musik

Wir freuen uns,  in Zusammenarbeit mit Adriano Werner (künstlerische Leitung), unsere neue Kulturreihe „Werkstatt-Sessions bei Petroll“ zu präsentieren!
Den Startschuss machen ein improvisiertes Kabarett und „Zaitsa“, ukrainisch-kanadischer Folklore und Weltmusik.
„Das klingt nach einem Lied“ – improvisiertes Kabarett

mit Adriano Werner, Michael Bibo und Marek Herz  

Die Zurufe des Publikums werden in improvisierte Livehörspiele,
Dichtungen und Lieder verwandelt.
2 Musiker (Klavier, Gitarre) und 1 Schauspieler agieren

 

 

 

 

„Zaitsa“ – Ukrainisch-kanadische Folklore und Weltmusik

mit Olga Zaitseva-Herz und Marek Herz

ZAITSA`s neues Programm besteht größtenteils aus alten ukrainischen Volksliedern, die sie kürzlich an der University of Alberta in Kanada entdeckt hat. Die meisten dieser Stücke wurden noch vor dem ersten Weltkrieg mit  der ukrainischen Immigrationswelle nach Kanada gebracht oder wurden dort während der Immigration geschrieben Nach fast 100 Jahren Aufenthalt in Nordamerika, kehren diese Lieder wieder in die europäische Heimat  zurück, um hier in den Interpretationen von ZAITSA gespielt  zu werden.

am 08.02.2019, 20.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Eintritt: 15,- €

 Kartenvorverkauf:
„Musikinstrumente Matthias Petroll“
0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

 

Bluesharp-Konzert mit Dieter Kropp, solo

am 01.02.2019, 20.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Mundharmonika-Virtuose und Entertainer Dieter Kropp entführt seine Hörer in das USA der 1920er und 1930er – die Blütezeit der großen Mundharmonika-Solisten.

Eisenbahngeräusche (Train Blues) und Fuchsjagden (Fox Chase) gehörten zu den beliebtesten Imitationen, welche die Musiker auf ihrer Harmonika zum Besten gaben.

Aber auch die Songs aus den berühmten „Medicine Shows“, in denen diverse Künstler auftraten, um zweifelhafte „Doktoren“ beim Verkauf ihrer „Heilmittel“ zu unterstützen,

gehören zum Repertoire. Eine vergnügliche und spannende Reise in die Vergangenheit der Blues-Mundharmonika. Dazu selbstironische und augenzwinkernde deutsche Texte, die gut zu unterhalten wissen und zahlreiche Geschichten rund ums Instrument und die Musik.

Eintritt: 14,- €

Kartenvorverkauf:
bei „Musikinstrumente Matthias Petroll“
unter 0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

Piccolissima Serenata“ – Eine Soirée mit Chansons, Klezmer, Tangos … und Poesie

Das Ensemble „De Roode Pelikan“ zu Gast in unserer Musikwerkstatt!

am 24.11.2018, 19.30 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Ein unkonventioneller Abend erwartet Sie: Unterschiedliche Musikstile, wie französische und italienische Chansons, jiddische Klezmermusik, argentinische Tangos, kubanische Revolutionslieder, treffen auf so unterschiedliche Poeten wie Robert Gernhardt, Heinz Erhardt, Hans-Dieter Hüsch, oder Harald Hurst, – Sprachakrobatik trifft auf Musikalität! Angereichert, wenngleich pointenreduziert, durch alltagsphilosophische Anmerkungen zum Lauf der Zeit, erwartet Sie eine muntere Mischung aus Pathos, Esprit, und Selbstironie, ein perfekt unperfekter Abend mit überraschenden Wendungen.
Kommen Sie vorbei! Sie haben uns gerade noch gefehlt! Im Ernst!

Es musizieren, rezitieren und erzählen: Julie André (Gesang), Markus Mackert (Schlagzeug), Harald Schell (Gitarre), Manfred Müller (Klarinette), Dieter Bauer (Kontrabass), Michael Weisbarth (Akkordeon).

Eintritt: 12,- €

Kartenvorverkauf:
bei „Musikinstrumente Matthias Petroll“
unter 0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

Musikbeispiel:

https://m.youtube.com/watch?v=8_jnohBJYQ0&list=RD8_jnohBJYQ0&start_radio=1

„Impro meets Music“

am 07.09.2018, 19.30 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

„Impro meets Music“
Improtheater inspiriert durch ein bewegendes und erfrischendes Livekonzert, alles auf einer Bühne in der „Musikwerkstatt Petroll“. Regionale Künstler treffen auf das Ensemble von „Für Garderobe keine Haftung“ und gestalten gemeinsam eine einmalige Show!

Gemeinsam mit dem Wiesbadener Singer-Songwriter Chris & Taylor geht das Improtheater FGKH eine besondere Symbiose ein. Wie gute Improspieler liebt auch Chris das Risiko: kurz vor seinem Abi 2008 schmiß er die Schule und ging mit seiner Gitarre „Taylor“ nach London, um an seiner Musikkarriere zu arbeiten. Seitdem hat er den Bouffier Band Contest 2011 gewonnen und den Publikumspreis beim 29. Pop und Rock Preis.

Inspiriert von seinen Stücken, wird Improtheater gespielt – alles, außer gewöhnlich!

Eintritt
Abendkasse: 15,- €
Vorverkauf: 15,- €

Karten
bei „Musikinstrumente Matthias Petroll“
unter 0611/370744 & info@musikinstrumente-petroll.de

Tanzperformance mit Ensemble Rasa

am 28.04.2018, 19.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Sie werden Werke von Johann Sebastian Bach, José Martínez, Juan Miguel Celis,
Carlos Cárdenas und Anders Koppel hören und im inspirierenden Ambiente unserer Musikwerkstatt
eine tänzerische Interpretation erleben.

„Spiegelungen rühren uns an,
vielleicht erkennen wir dabei,
dass alles, was uns von außen widerfährt,
in uns selbst sein Spiegelbild hat.
Nichts trifft uns zufällig, nichts durch
widrige Umstände allein.
Nichts trifft uns nur, weil
ein anderer es will.
Es hat alles seine Entsprechung
in uns, jedes Glück und jedes
Unglück. Denn das hängt zusammen.
Was außen gelingen soll, muss innen
beginnen. Nichts gedeiht zwischen uns
und den anderen Menschen das nicht
in uns selbst anfing zu gedeihen.“

Jörg Zink

Tanz und Choreographie:
Chiara Detscher
Etienne Aweh
Seraphine Detscher

Musiker:
Stephanie Celis – Violine
Juan Bahamón – Schlagzeug

Der Eintritt ist frei.

Sitarkonzert mit Debasish Ganguly

am 25.11.2017, 20.00 Uhr 

„Musikwerkstatt Petroll“ Marktplatz 3, Wiesbaden (neben Musikgeschäft Petroll)

Debasish Ganguly wird uns bei einem Konzert ein faszinierendes Klangerlebnis der klassischen nordindischen Musik bereiten!
Seit über 25 Jahren gibt der bekannte Sitarvirtuose weltweit Konzerte. Er komponierte für Tanzdramen, Theater und Filme, wie „Island“ und „Guru“. Er gibt regelmäßig Workshops und unterrichtet an Musikhochschulen und Akademien u. a. in Deutschland, Ungarn, Australien, da es ihm ein großes Anliegen ist, die indische Musik allen Interessierten weltweit zugänglich zu machen.

www.youtube.com (Debasish Ganguly Sitar)

 

Eintritt: 15 €

Kartenvorverkauf:
Musikinstrumente Matthias Petroll 0611/370744, Musikalien Petroll 0611/370970